Freitag, 24. März 2017

Eningen unter Achalm 1908

Der zweite Teil unseres Bildes von 1908 zeigt uns bildmittig hinten das Spital giebelseitig zum Betrachter. Rechterhand hinten nocheinmal die Leinsbachstraße. Man möge sich sein Gebäude auswählen.
weckh/Foto: Sammlung Weckherlin.  

Donnerstag, 23. März 2017

Eningen unter Achalm 1908.

Das Bild deckt den Bereich ab von der Albstraße über den Schützenhausplatz, Metzingerstraße (Vorderer Rangenweg), Brühlstraße (Hinterer Rangenweg) bis hin zur Leinsbachstraße (Heiliger Weg).
weckh/Foto: Sammlung Weckherlin

Mittwoch, 22. März 2017

Das Achalmbad

Reutlingen, Schwimmbad,  um 1930
Achalmbad, 2011
Achalmbad, März 2017
Der Name des Eninger Hausberges eint Eningen unter Achalm und das heutige Achalmbad in Reutlingen. Und bis 1974 fuhr die  Straßenbahn  am 'Schwimmbad' vorbei nach Eningen.
weckh/Fotos: Sammlung Weckherlin/sö/pw.

Dienstag, 21. März 2017

Sporthalle 'Sulz'

Im Jahre 1972 als Sulz-Sporthalle errichtet, wurde die Sportstätte nach 1986 in 'Günther-Zeller-Halle' umbenannt.
weckh/Fotos: Sammlung weckh/Archiv HGV Eningen.

Montag, 20. März 2017

Der Heimat- und Geschichtsverein Eningen lädt herzlich ein zum Vortrag

Zwischen Neckar und Donau – Kleindenkmale in der Region
Kleindenkmale findet man in Wald und Flur, in Dorf und Stadt. Grenzsteine, Brunnen, kleine Brücken, Wegkreuze, Bildstöcke, Denkmale, Kapellen, Feldhäuschen, kleine technische Anlagen und Kunstwerke im öffentlichen Raum – alles gehört dazu, was eine Landschaft lebendig macht oder einem Ort eine besondere Note verleiht. Kleindenkmale stehen nicht unter Denkmalschutz, aber sie sind es wert, beachtet und gepflegt zu werden. An dem Abend machen wir eine Bilder-Reise durch unsere Region und spüren die verschiedenen Arten von Kleindenkmalen auf. Dabei gibt es auch einiges zu erzählen.

Referentin des Abends ist die ehemalige Leiterin des Kreisarchives Reutlingen, Frau Irmtraud Betz-Wischnath.

Der Vortrag findet statt am Freitag, den 24. März 2017 um 19.00 Uhr im
Gemeindesaal der ev. Andreaskirche, Hauptstraße 62, 72800 Eningen unter Achalm.

Sonntag, 19. März 2017

Weberei Eningen

Die Eninger Weberei war in der Spätphase ihres Bestehens im Besitz der Reutlinger Firma Weisert & Böpple, welche den Markennamen MÖVE führte. Hier sehen wir eine Reklame aus dem Jahr 1973. Das Bild unten zeigt uns die historische Fassade des Fabrikgebäudes nebst Schornstein an der Reutlingerstraße. Beim genauen Hinsehen erkennen wir die historische Hausnummer '637'.    
weckh/Foto: Sammlung weckh.

Samstag, 18. März 2017

Autohaus Max Moritz

Vor 40 Jahren warb das Reutlinger Autohaus Max Moritz für den Derby. Max Moritz hatte einen Filialbetrieb in der Eninger Herrschaftsstraße 10. Auf dem Bild unten sind im Juli 2004 die Abbrucharbeiten selbiger Fililale im Gange.
weckh/Foto: Sammlung Weckherlin